Der Förderverein Naturbad Falkenwiese

Jutta Stadach

Die Hansestadt Lübeck erwog seit Jahren, sich von defizitären Einrichtungen der Daseinsvorsorge aus Gründen der Haushaltskonsolidierung zu trennen, auch von Freibädern.
1999 wurde der Förderverein gegründet mit dem Ziel, sich für den Fortbestand der Badeanstalt einzusetzen. Der Verein trug zur Senkung der Betriebskosten bei, die städtische Schwimmhallen GmbH verpflichtete sich im Gegenzug zumindest für das Jahr 2000 keine Leistungseinschränkungen des Bades einzugehen. Die Zusammenarbeit entwickelte sich für beide Seiten positiv.
Der in der Vereinssatzung fest geschriebene Zweck des Vereins “Förderung des Denkmalschutzes und der Gesundheitspflege” tragen dazu bei, den Status Quo des Bades zu erhalten. Aber auf Dauer sind solche Freizeiteinrichtungen wie die Falkenwiese nur zu halten, wenn deren bauliche Anlagen nicht nur für den Schwimmsport eingerichtet sind. Multifunktionale Nutzung während der Badesaison ist die Aufgabenstellung.
Ziel des Vereins ist es, die Badeanstalt Falkenwiese zu einer quatiersbezogenen familiengerechten Einrichtung für Sport, Freizeit und Kultur weiter zu entwickeln. Nur so kann die nachhaltige Existenz gesichert werden. Die Badeanstalt liegt verkehrsgünstig, sie ist von St. Jürgen und aus der Altstadt zu Fuß und per Rad gut zu erreichen.
Die Hansestadt hat das vom Förderverein verfolgte Ziel, Erhaltung und Multifunktionalität als Übereinstimmend mit den Handlungszielen der lokalen Agenda 21 bestätigt. Auch das Land Schleswig Holstein erkennt die Übereinstimmung mit der Landesagenda.
Der Förderverein hat und wird auch in Zukunft alles tun, um das Angebot zu verbessern und zu erweitern. In der Vergangenheit wurde so schon der Mittelsteg wieder hergerichtet und für Kinder eine Wasserrutsche aufgestellt.
Die gemeinnützige Arbeit wird von verschiedenen Institutionen tatkräftig unterstützt, stellvertretend für alle anderen sei die Gemeinnützige genannt, wodurch überhaupt erst die Weiterführung des Badebetriebes möglich wurde.
Die Gemeinnützige war es, die schon 1791 die Rettungsanstalt für im Wasser Verunglückte gegründet hatte. 1798 nahm sie sich auch des Schwimmunterrichtes an.

Der Förderverein Naturbad Falkenwiese e.V. ist ein Tochterverein der Gemeinnützigen.

Eingetragen beim Amtsgericht Lübeck unter: VR 2273 HL am 17.03.2000
Vom Finanzamt Lübeck als gemeinnützig anerkannt mit Bescheid vom 10.02.2000
unter der Steuernummer: 22 2907 5108

Sitz des Vereins:
Förderverein Naturbad Falkenwiese e.V.
Moltkestr. 40
23564 Lübeck

Der Vorstand des Fördervereins Naturbad Falkenwiese e.V. :

1. Vorsitzender Andreas Pawlowski
2. Vorsitzender: Werner Meyer
1. Kassenwartin Marie-Christin Barth
2. Kassenwart Philipp Pluschkat
1. Schriftführerin: Andrea Dockhorn
2. Schriftführer: Claus Burgdorff


Der Gemeinnützige Verein Naturbäder Lübeck e.V. ist eine Tochter der Gemeinnützigen